Auf dieser Seite finden Sie FAIRLIGHT-Produkte, alphabetisch sortiert, deren Anzeigen vorgestellt werden.

... die antwort: Fairlight CMI

... die antwort: Fairlight CMI

Anzeige aus Synthesizer – Ein Handbuch für Musiker 1981

 

 

Der FAIRLIGHT CMI (Computer Musical Instrument) war der erste digitale Synthesizer mit Sampling-Technik.

Der Fairlight wurde von den beiden Australiern Peter Vogel und Kim Ryrie Ende der 1970er-Jahre entworfen und erlangte insbesondere in den 80er-Jahren Berühmtheit. 1979 waren die ersten Exemplare fertig und fanden mit Peter Gabriel und Stevie Wonder ihre ersten Abnehmer.

Die Fairlight CMI-Modelle waren sehr solide gebaut und dementsprechend teuer. Die erste Serie kostete mit allen Optionen annähernd 1 Million US$. Nachfolgende Modelle waren bei sinkenden Preisen leistungsfähiger. Ein Fairlight CMI II kostete ab 25.000 US$. Der Fairlight CMI III begann bei 40.000 US$, aber es waren auch leicht – je nach Ausbaustufe – 100.000 US$ möglich. 1991 wurde der letzte Fairlight CMI III gebaut.

Im August 2009 gründetet Peter Vogel eine neue Firma mit Namen «Fairlight Instruments», die in 2012 in die Firma «Peter Vogel Instruments» umbenannt wurde. Das neue System heißt CMI-30A und kostet etwa 22.000 €.

Quelle: u.a. Wikipedia


 

Mehr Information bekommen Sie z.B. bei:
120YEARS: Fairlight Computer Music Instrument. Peter Vogel & Kim Ryrie, Australia, 1979